0
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.

Histaminintoleranz

Wenn du nicht raus kannst, dann geh nach innen.

Wie du die besonderen Chancen dieser Zeit nutzen kannst

Dieses Zitat von Roland Betz hat mich sehr inspiriert. Wir leben momentan in einer absoluten Ausnahmesituation. Viele von uns arbeiten im Homeoffice oder sind vielleicht sogar in Quarantäne.

Die Ausgangsbeschränkungen reduzieren unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum und die meiste Zeit verbringen wir derzeit zuhause. Ich denke, dass wir diese Zeit sinnvoll nutzen sollten, um nicht nur das Beste daraus zu machen, sondern um die besonderen Chancen dieser Zeit zu nutzen, damit wir gestärkt aus dieser Krisenzeit hervorgehen.

Was bedeutet der Begriff „nach innen gehen“?
Man kan das zum einen ganz praktisch umsetzen, aber zum anderen bedeutet es auch, sich mit seinem Inneren auseinanderzusetzen. Beides wirkt sehr befreiend. Es heißt also, dass du deine innere und äußere Wohnung aufräumst.

Die äußere Wohnung aufräumen

Jetzt ist endlich eine Zeit, in der du die Dinge erledigen kannst, die du immer wieder aufgeschoben hast oder zu denen du nie gekommen bist, weil du einfach keine Zeit hattest. Mir fällt hier z.B. der traditionelle Frühjahrsputz ein. Oder vielleicht wolltest du schon immer mal deine Klamotten aussortieren, Schränke neu organisieren oder ein Zimmer komplett umplanen. Vielleicht wartet auch dein Garten auf dich und du kannst endlich mal ein Hochbeet anlegen. Das haben wir übrigens letztes Wochenende getan. Seit 2!!! Jahren schieben wir das vor uns her.

Dinge zu erledigen, die man schon immer tun wollte, hinterlässt ein herrliches Glücksgefühl. In einer gewissen Art und Weise fühlen wir uns gebraucht und feiern unseren Erfolg, weil sich alles sauber anfühlt, der Schrank wieder organisiert ist und in deinem Klamottenchaos endlich wieder Ordnung herrscht. Probier es doch einfach mal aus.

Die innere Wohnung aufräumen

Die innere Wohnung aufzuräumen, ist oft nicht so einfach. Wir sind geprägt durch unsere Kindheit, haben vielleicht Ablehnung, Ignoranz, Enttäuschungen oder schlimme Traumata erlebt. All diese Dinge haften an uns, wenn wir sie nicht verarbeitet haben. Deshalb möchte ich dich ermutigen, dir Zeit für dich zu nehmen und in dich hineinzuhören. Wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, dann wissen wir ganz genau, wo unsere Triggerpunkte liegen, mit welchen Ängsten und Sorgen wir uns rumplagen und welche Gefühle uns immer wieder beherrschen, obwohl wir das gar nicht wollen. Oft umgehen wir diese Emotionen, indem wir uns alles schön reden und eine heile Welt aufbauen. Wir versuchen Wut, Ängste und Sorgen zu unterdrücken. Doch diese heile Welt bringt dich in deinem Leben und vor allem in deinen Beziehungen nicht weiter.

Ich ermutige dich deshalb, dich der Realität zu stellen und dich mit den Dingen, die dich belasten, zurückhalten oder sogar quälen auseinanderzusetzen. Ein erster Schritt ist es, ehrlich mit dir selbst zu sein. Wenn dir das schwerfällt, dann lass dich von einer Person deines Vertrauens reflektieren. Denn Erkenntnis ist der erste Schritt zur Heilung. Nutze diese Zeit, um dein Herz sprechen zu lassen und gehe die Dinge aktiv an.

Was du sonst noch tun kannst

  • Leidest du an einer Histaminintoleranz? Dann trau dich neue Lebensmittel auszutesten, während du die meiste Zeit sowieso zu Hause bist.
  • Beginne eine Kur für dein Immunsystem, das hält dich jetzt besonders fit und macht dich weniger anfällig für Viren.
  • Bereite dich auf stressige Zeiten vor, wenn du wieder voll im Alltag- und Berufsleben stehst, indem du jetzt ein Stressmanagement einführst.
  • Fange an zu Meditieren, Atemübungen oder Yoga zu machen.
  • Nimm ein ausgiebiges Basensalzbad, entspanne dabei und tue gleichzeitig etwas für dein Immunsystem.
  • Nimm dir Zeit für deine Familie (die in deinem Haushalt wohnt) und macht zusammen Spiele- oder Filmabende oder redet einfach miteinander.
  • Plane einen Abend mit deinem Partner oder deiner Partnerin und verlebt mal wieder eine richtige Qualitätszeit miteinander.
  • Probiere neue Rezepte aus, die dir vorher zu aufwendig waren oder an die du dich nicht rangetraut hast.

Du siehst, man kann wirklich sehr viel tun, wenn man zuhause ist und seine Zeit effektiv nutzen.

Ich wünsche jedem von Euch, dass ihr gestärkt aus dieser Zeit hervorgeht, weil ihr bereit ward, euer Herz zu öffnen, um eure innere Wohnung aufzuräumen.

Ich wünsche Euch alles Gute und bleibt gesund.
Eure Michaela von Histaminikus

Kontakt

Histaminikus GmbH

Merziger Straße 20 | 66663 Merzig
Mail: mail@histaminikus.de
Telefon: 06861 / 922 93 23

Kontaktformular

Versandkostenfreie Lieferung ab 50,00 € Warenwert

 

Newsletter

Melde dich an und erhalte einen Versandkostengutschein in Höhe von 4,95 €.
Ich bin damit einverstanden, dass ich über ausgewählte Themen informiert werde. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung